Unser Ziel bei Amazon ist es, das weltweit kundenorientierteste Unternehmen und der beste Arbeitgeber mit dem sichersten Arbeitsumfeld zu sein. Unsere Angebote werden von vielen mit Begeisterung genutzt: Kund:innen, die bei uns einkaufen; Unternehmen, die ihre Produkte bei Amazon verkaufen oder unsere Cloud-Dienste nutzen; Start-ups, die ihre Erfindungen über uns anbieten; Autor:innen, die ohne Hürden E-Books veröffentlichen; sowie Filmemacher:innen, die ein Millionen-Publikum erreichen. Unsere Partner:innen können sich dank dieser Angebote auf das Wesentliche konzentrieren: auf ihre Produkte, ihre Inhalte, ihre Innovationen – und darauf, neue Arbeitsplätze in Deutschland zu schaffen.

Kaum ein anderes Unternehmen hat im letzten Jahrzehnt mehr Stellen geschaffen als Amazon. Heute beschäftigen wir hierzulande mehr als 30.000 festangestellte Mitarbeiter:innen. Außerdem haben wir zwischen 2010 und 2020 über 36,5 Milliarden Euro in Deutschland investiert, allein 2020 waren es über neun Milliarden Euro. Wir engagieren uns aktiv an allen unseren Standorten und investieren in die Bildung von Kindern und jungen Erwachsenen.

Wir fühlen uns unserem Planeten verpflichtet und investieren intensiv in Umwelt- und Klimaschutz. Davon profitiert auch unser Geschäft mit unseren Kund:innen und die Regionen, in denen wir tätig sind.

Wir integrieren Nachhaltigkeit in alle Abläufe von Amazon und nutzen wissenschaftlich basierte Ansätze, um innovative Lösungen im großen Stil voranzutreiben. Das beginnt damit, dass sich Lieferanten den gleichen Umweltschutzzielen verpflichtet fühlen und geht bis hin zu Verpackungsinnovationen, die Müll vermeiden: Wir ergreifen entschlossen Maßnahmen, gegen die weltweite Klimakrise. Mit unserem Klimaversprechen – dem Climate Pledge – konzentrieren wir uns nicht nur auf die Dekarbonisierung unserer eigenen Betriebsabläufe. Wir senden auch starke Signale nach außen, dass wir neue Lösungen und Technologien benötigen, die uns schneller CO2-neutral machen.

Der Amazon Standort in Koblenz (CGN1) ging 2012 in Betrieb. Die erste Bestellung war eine große Packung Gummibärchen. Das Logistikzentrum hat die Größe von 15 Fußballfeldern (110.000 m²) und ist auf kleinere Artikel spezialisiert sowie auf Schuhe und Kleidung. Darüber hinaus sind in Koblenz große Mengen an sogenannten Hazmat-Gütern (Gefahrgüter wie Deos) sowie Bier, Wein und Spirituosen eingelagert. Rund 1.800 Kolleg:innen sorgen hier für die pünktliche und zielgenaue Bearbeitung von Kundenbestellungen. Von CGN1 aus werden Kunden in den Städten Bochum, Dinslaken, Essen, Frankfurt am Main, Koblenz, Köln, Neuss, Aachen, Mannheim, Ratingen, Bonn und Wiesbaden am selben Tag beliefert.

Weitere Infos zu Amazon auch unter www.aboutamazon.de