Das wissenschaftlich fundierte Karriere-Coaching des INQUA-Instituts unterstützt Menschen bei der beruflichen Veränderung. Das Programm befähigt die Klient:innen dazu, klare berufliche Ziele zu definieren und sie zu realisieren. Dabei greifen Einzelsitzungen, App-basierte Transferaufgaben sowie die Reflexion mittels des Kompetenzprofils High Profiling® ineinander. Dieses langjährig bewährte und kontinuierlich weiterentwickelte Programm ist auf Akademiker:innen, Fach -und Führungskräfte unterschiedlicher Branchen ausgerichtet.

Häufiger Ausgangspunkt für das Coaching ist der Wunsch, eine neue Tätigkeit mit Sinn, Erfüllung und Perspektive zu finden. Dieser Wunsch kann aufgrund beruflicher Positionierung nach Arbeitslosigkeit und Personalabbau, Unzufriedenheit im bestehenden Job, dem Bedürfnis nach Weiterentwicklung oder einer besseren Work-Life-Balance entstehen. Auftraggeber:innen sind Privatpersonen, Unternehmen im Rahmen von Outplacementprozessen, die Agentur für Arbeit und andere Institutionen.

Das INQUA-Institut für Coaching besteht seit 1997 mit Sitz in Berlin und ist durch den Gründer und Soziologen Dr. Martin Hertkorn und den Diplom-Psychologen Johannes Gramß inhabergeführt und methodisch geprägt. Das Unternehmen ist deutschlandweit aktiv und arbeitet an ca. 30 Standorten mit mehr als 100 Karriere-Coaches und über 70 Analyst:innen zusammen. INQUA kooperiert ausschließlich mit hochqualifizierten und langjährig erfahrenen Systemischen Coaches.

Inhaltlich ist das Coaching in zwei Phasen gegliedert: die Phase der Reflexion und Orientierung und die Phase der strategischen Umsetzung. Die Reflexion wird angeregt und vertieft durch eigens entwickelte biografieorientierte Methoden. Das Kompetenzprofil High-Profiling® dient der Aufschlüsselung bestehender fachlicher, überfachlicher und sozialer Kompetenzen sowie der persönlichen Entwicklungsbereiche. Dieses Vorgehen beschleunigt den Coaching-Prozess, deckt auch unbewusste Fähigkeiten auf und stärkt das Selbstwertgefühl für den gesamten Veränderungsprozess. Eine weitere bewährte Methode ist die Ressourcenorientierte Genogrammarbeit, über die Werte und Prägungen sichtbar und erlebbar werden. Das Ergebnis dient als Kompass zur Auswahl passender Unternehmensformen und -kulturen. Der fachgerechte Einsatz dieser Methoden wird über die INQUA-Akademie und den wissenschaftlichen Beirat sichergestellt.

Das Coaching kombiniert tiefgründige Reflexion mit aktuellem Bewerbungs-Know-How. Auf Basis der Reflektion werden in der zweiten Phase konkrete Karriereziele definiert und die Umsetzung der Bewerbungsstrategie begleitet. Dabei orientiert sich die Schwerpunktsetzung an den konkreten Bedürfnissen der Klient:innen.

Für eine Positionierung auf dem internationalen Arbeitsmarkt können die Klient:innen die englischsprachige Durchführungsform nutzen. Dadurch wird die sprachliche Sicherheit insbesondere in Bezug auf die Vermittlung der persönlichen Kompetenzen und Motivationen gegenüber den angestrebten Arbeitgebern gestärkt. Zur Auswahl stehen unterschiedliche Durchführungsformen: Das Coaching kann online, in Präsenz oder in hybrider Form gebucht werden.

Profitiert haben von diesem Coaching-Programm inzwischen über 9.500 Menschen.

Seit 2023 ist INQUA Kooperationspartner der Karrieretage. Besucher:innen haben die Möglichkeit,  das Institut über CV-Check, ein Schnupper-Coaching, am Messestand oder bei dem Vortrag „Berufliche Neuorientierung und wie sie gelingt“ kennenzulernen.